Weichendecoder HS4 für 4 Motorweichen (LGB)

Besonderheit: Direktes Schalten über Gleiskontakte

Programmierung:

Der Weichendecoder kann im "CV"- Mode programmiert werden (nicht im Register- Mode oder Page- Mode). Damit die Rückmeldung beim Programmieren funktioniert, muss am Ausgang 1 eine Weiche oder eine andere Last angeschlossen sein.

Es können die CV- Nummern 1 bis 8 programmiert und gelesen werden:

CV 1: Weichennummer, Werte von 1 bis 252

Hier steht die Nummer einer der vier Weichen der Vierergruppe. Die möglichen Vierergruppen sind 1-4, 5-8, 9-12, 13-16 ... bis 249-252. So aktiviert z.B. ein Wert von 7 die Vierergruppe 5-8, 17 die Gruppe 17-20. Werte außerhalb von 1-252 sind unwirksam und aktivieren die Gruppe 1-4.

CV 2: Eigenschaften der ersten Weiche der Gruppe, Werte von 1 bis 254

Hier kann die Ausgabedauer des Ausgangs in Zehntelsekunden mit Werten von 1 bis 100 eingestellt werden.

Werte von 101 bis 200 bewirken eine Blinkfunktion des Ausgangs bei "+" mit einer Periodendauer von 1 bis 100 Zehntelsekunden.

Werte über 200 (201 bis 254) bewirken eine Dauerfunktion des Ausgangs bei "+".

Die Werte 0 und 255 haben die gleiche Wirkung wie ein Wert von 4, ca. 0,4 Sekunden Ausgabedauer.

Weitere Beispiele: 10= eine Sekunde Ausgabedauer, 100= 10 Sekunden Ausgabedauer, 107= blinken etwa wie ein Auto- Blinker, 104= hektisches blinken, 120= Blinkwechsel von 1 Sekunde an / 1 Sekunde aus

CV 3: Eigenschaften der zweiten Weiche der Gruppe, Werte von 1 bis 254

- wie CV 2 -

CV 4: Eigenschaften der dritten Weiche der Gruppe, Werte von 1 bis 254

- wie CV 2 -

CV 5: Eigenschaften der vierten Weiche der Gruppe, Werte von 1 bis 254

- wie CV 2 -

CV 6 bis CV 8: Keine Wirkung

 

Werkseinstellung: Alle CVs auf 255, dadurch ist Weichengruppe 1-4 aktiv und die Ausgabezeiten sind auf 0,4 Sekunden eingestellt.

Sollten beim Programmieren oder Auslesen Probleme auftreten: Anschluss- Polarität tauschen!